Also das hier ist vegan und feministisch. Weil sonst alles scheiße ist.

Samstag, 22. Oktober 2011

Lieblingsherbstgericht

Ich bin keine große Künstlerin in der Küche und ich bereite wirklich immer nur ziemlich einfache Gerichte zu, aber dieses hier war wirklich sehr, sehr lecker und deswegen will ich es mit euch teilen.
Statt Brokkoli kann man wohl besser Rosenkohl oder Grünkohl nehmen, das wäre noch herbstlicher, aber der Brokkoli musste nunmal weg. Ich habe Maronen in verschiedenen Gewürzen (Paprika, Chili, Ras el Hannout) und einem Stich Alsan in der Pfanne geröstet. Etwas später habe ich gekochte Gnocchis dazugegeben und zu allerletzt gedünsteten Brokkoli. Außerdem habe ich dann noch ein paar Pinienkerne über den Teller gestreut. Einfach und lecker!


Kommentare:

  1. wir haben neulich ein paar wildgefundene esskastanien gebacken und festgestellt, das die irgendwie nach huhn schmecken.
    darum haben wir überlegt, dass man daraus vielleicht irgendein mock-chicken-gericht kochen könnte.
    sieht auf jeden fall sehr lecker aus. und broccoli, hmmm, ist bei uns grade auch sehr häufig mit beim standardessen nummer eins: ofengemüse.
    schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Mit Maronen kann man eigentlich nie was falsch machen! :) Schönes Rezept!

    AntwortenLöschen
  3. Leeeecker! Das muss ich mal an meine Mum weiterleiten, das darf sie mir auch mal machen *g.. danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich gut an! Und Gnocchi habe ich schon ewig nicht mehr gegessen.

    AntwortenLöschen