Also das hier ist vegan und feministisch. Weil sonst alles scheiße ist.

Samstag, 14. Januar 2012

Statt Jahresrückblick: Bloggerfreundschaften (Achtung: Kitschgefahr!)

Im Dezember habe ich überlegt, ob ich auch so eine Art persönlichen und veganen Jahresrückblick machen soll. Aber irgendwie hatte ich nicht so recht Lust darauf und schon gar nicht die nötige Ruhe und Geduld. Heute morgen allerdings ist etwas passiert, was mich dazu gebracht hat mal über das tollste an meinem "Bloggerjahr 2011" nachzudenken: Die Menschen, die ich so kennengelernt habe.

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr überraschend persönliche Briefe oder Packete bekommt, mit denen jemand einem einfach nur eine Freude machen wollte? Ich mache das gerne mit Gebäck und meistsens nur zu Geburtstagen, aber heute habe ich mein erstes, eigenes Überraschungspacket bekommen und weiß jetzt auch selbst genau, wie sehr man sich darüber freut. Maria hat mir via Post ein Buch ausgeliehen. Wir haben keine Angst von Nina Pauer. Sozusagen das Schwesternbuch von heult doch, welches ich ja hier rezensiert habe. Außerdem dabei: leckerer Tee und eine liebe Karte. Für heute hat das meinen Tag auf jeden Fall gerettet und ich freue mich schon darauf, dass Maria und ich uns irgendwann mal persönlich kennenlernen! Zum Kölner Marathon letztes Jahr hat es leider nicht geklappt.




















Dass es klappen kann, zeigen die Menschen, die ich persönlich kennengelernt habe. Zombiekatze und ich waren gemeinsam auf dem Veggie Street Day in Dortmund und seitdem treffen wir uns mehr oder weniger regelmäßig um zu kochen, backen, quatschen und manchmal auch um essen zu gehen. Ein mal waren wir sogar auf einem Minikonzert von Nessi. Ich glaube, eigentlich war das nur ein privater Geburtstag, außer uns kannten sich da nämlich alle gegenseitig, aber egal^^ 
Vor zwei Jahren hätte ich noch gesagt, dass es kindisch ist, sich mit Leuten aus dem Internet zu treffen, wofür hat man denn echte Freunde? Zum Glück hab eich mich eines besseren belehren lassen, im Internet kann man nämlich auch echte Freunde treffen, wer hätte das gedacht ;)
Auf dem VSD habe ich dann außerdem auch noch Kathi kennengelernt, die auch bei Blanc et Noir und bei Veganes Nom schreibt. Dann haben sich Zombiekatze und Frau Springsfield durch Zufall in einem Biomarkt kennengelernt und festgestellt, dass beide vegan sind und auch darüber bloggen, also ist sie jetzt auch öfter mal dabei, wenn wir uns treffen (und eins sag ich euch, die hat die besten Koch- und Backtipps auf Lager! :) ) Zusammen mit unseren Freunden, Freundinnen und Schwestern ergibt das schon eine ganz ansehliche Gruppe, die mein Leben insgesamt echt bereichert hat!


















Als erste habe ich jedoch Saskia kennengelernt. Leider liegt zwischen uns eine etwas weitere Entfernung als die Rheinbrücke, also ist es bisher auch nur bei einem Mal geblieben, aber da geht auch noch was! ;) Während ich schreibe frage ich mich gerade, warum wir eigentlich kein Foto gemacht haben? Ich glaube wir waren zu sehr mit Essen und Reden beschäftigt. Wenn man sich aus dem Netz kennt und dann persönlich trifft, dann ist man ja immer in der komischen Situation verhältnismäßig viel über die andere zu wissen, sie aber trotzdem ja gar nicht richtig zu kennen. Jetzt ist das etwas anders, wenn ich jetzt etwas von ihr lese, habe ich das Gefühl, ich weiß viel besser welcher Mensch dahinter steckt und das finde ich unheimlich toll. Ich hoffe, ich habe bald mal wieder die Zeit in Halle vorbeizuschauen.

Am Ende des Jahres habe ich dann Hannah von Hamburg ist vegan und ihren Freund Milano kennengelernt, mit dem ich ja zusammen Köln ist vegan ins Leben gerufen habe. Das war im Grunde sogar noch komischer, weil HIV ja kein persönliches Blog ist, also dementsprechend wenig von Hanna verrät und weil ich von Milano ja nun wirklich überhaupt nichts wusste, außer dass es ihn gibt^^ Das hat sich jetzt natürlich geändert, wir treffen uns hier und da um essen zu gehen und führen großartige, gerne auch sarkastische Unterhaltungen über Gott und die Welt.

Etwas anders war das übrigens bei Laura: die kannte ich schon vorher, aber durch das Bloggen haben wir wieder mehr Kontakt. Ich freu mich schon auf ein Wiedersehen "in Echt".

So, 2012. Ich bin da (naja, so richtig eigentlich erst im Februar, wenn die Prüfungen vorbei sind) und ich freue mich schon!

Kommentare:

  1. Aww :) Ich finde es auch total schön, dass wir uns kennen gelernt haben. Die gemeinsamen Kochabende oder Futtereskapaden im Blänke sind doch immer wieder toll. Btw, wir müssen ganz bald mal wieder zusammen kochen, finde ich :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab schon so viele Leute aus dem Internet getroffen und so ein paar beste Freundinnen kennen gelernt.
    Kann ich nur empfehlen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Noch eine Stimme für Internetbekanntschaften, ich finde sie wirklich bereichernd und möchte sie nicht mehr missen!

    AntwortenLöschen
  4. Es ist schön so etwas zu lesen, weil es mir Mut macht, dass ich vielleicht auch irgendwann jemanden kennenlerne, mit dem ich etwas gemeinsam habe (sprich das vegan sein). Ich bin nun bald 6 Jahre vegan und kenne außer meinen Freund leider niemanden der das auch ist (abseits vom Internet) und mit dem man zusammen kochen, Essen gehen, usw. könnte.

    AntwortenLöschen
  5. Daran, dass wir kein Bild gemacht haben, habe ich auch schon gedacht. ;-) Verdammt. Ich fand unser Treffen auch sehr schön und vor allem spannend, da man ja endlich mal von Angesicht zu Angesicht sprechen kann und nicht alles über Kommentare austauscht. Wär schön, wenn du mal wieder hier vorbei schaust. Halle ist im Frühjahr besonders schön. Vielleicht könnten wir dann zusammen mit deiner Freundin und ein paar anderen auf der Peißnitz eine Veggie Grillaktion starten ;-) Das wär doch was.

    AntwortenLöschen
  6. oh dani :) was ein toller post :) ich freu mich auch auf ein wiedersehen "in echt" und da ich ab juli in düsseldorf wohne und arbeite, wird das jawohl kein problem mehr :) juhu :)

    AntwortenLöschen
  7. Ui, ein schöner Post!
    Zombiekatze kenn ich ja auch, nur zum gemeinsam kochen hat es leider noch nicht gereicht :D
    Vielleicht kann man das ja bald in einer größeren Runde ändern?

    AntwortenLöschen
  8. HIV als Abkürzung von Hamburg Is(s)t Vegan ist sehr...interessant.

    Auf was für Produkte bei Lush schwörst du denn? Habe bisher halt immer jene Badekugelgedöns gekauft, weil man da nicht sooo viel falsch machen kann. Bei anderen Produkten gibt es ja immer so viele Pro und Kontra-Meinungen, dass ich wie manchmal nicht gleich 18€ für eine Bodylotion ausgeben mag. Obwohl das meiner empfindlichen Haut wahrscheinlich ganz gut tun würde.

    Ach ja...und dein Profilfoto. Rootz FTW! :D

    AntwortenLöschen
  9. Ach, die Pröbchen, na klar. Vielleicht sollte ich einfach mal den Mut aufbringen und direkt danach fragen. Ich bin da eher zurück haltend. :D

    "aber ist halt Berlin <3" auf jeden Fall. Habe vor meinem Umzug nach NRW dort viel Zeit verbracht (Ehemann-bedingt) und der Umzug nach Köln (bzw. nach Hürth) war schon eine riesige Umstellung. O_____o

    AntwortenLöschen
  10. Huch, da bin ich ja auf dem Bild :D
    Ich bin ja nicht die klassische "Bloggerin", aber habe über andere Wege schon so einige Menschen im Internet kennen gelernt, so zum Beispiel auch euch.
    Die Möglichkeit, über das Internet Gleichgesinnte zu finden, sehe ich auch ganz klar als Bereicherung für mein Leben. Gerade wenn es um spezielle Themen wie Veganismus geht, findet man dort einfach schneller interessierte Gesprächspartner, als im "normalen" Leben.

    Besonders schön finde ich es, wenn der Schritt von der Internet-Bekanntschaft zu einer richtigen Freundschaft funktioniert, und es irgendwann völlig egal ist, wo man sich ursprünglich zum ersten Mal begegnet ist. Manche "Internet-Menschen" möchte ich in meinem echten Leben wirklich nicht mehr missen ♥

    AntwortenLöschen