Also das hier ist vegan und feministisch. Weil sonst alles scheiße ist.

Montag, 18. Juli 2011

Gesammelte Essenswerke

Ihr erinnert euch ja vielleicht noch ein meine Frage nach türkischem Essen? Da habt ihr mir so viele tolle Tipps gegeben, dass wir zig verschiedene Sachen gekocht haben. Es gab Zucchinipuffer, gefüllte Aubergine, Börek mit Spinat und Tofufeta (der war suuuuuper!), Bulgur-Linsensalat, Joghurt-Knobisauce, Koreanderkartoffeln, theoretisch auch Köfte und natürlich Fladenbrot (äh, gekauftes). Alles Rezepte gibts bei Veganistan, nur die Böreks sind von Veganitäten. Zum Nachtisch sollte es dann noch das Helva von Erbse geben, wegen chronischer Überfüllung haben wir das aber einfach zu unserem Frühstück gemacht. Das lustige an dem Abend war aber eigentlich, das bei jedem (!) Rezept irgendwas schief gelaufen ist, jeder von uns hat irgendwas richtig blödes gemacht. Zu viel Salz, zu viel Knobi, Auberginen komplett falsch geschnitten, vertauschte Mengenangaben, Zutat vergessen usw. Aber irgendwie haben wir alles hinbekommen, aus den Köftes wurde dann eben ein Linsen-Bulgur-Salat, aber geschmeckt hat alles einfach toll! Nur muss ich gestehen - und das sage ich als großer Knoblauch-Fan - das war zu viel Knobi. Puh. Lecker, aber alles was ich am nächsten Tag gegessen habe, hatte einen Knobigeschmack.







































Dann habe ich vor einer Weile ganz tolle Nussecken gemacht. Das Rezept ist von Vegan Guerilla und ich kann euch sagen, die Dinger haben Suchtpotential. 





















Ein ganz tolles Essen für Tage mit wenig Zeit uns Lust: Fladenbrot-Pizza. Ein Fladenbrot halbieren, Pesto oder Tomatensauce als Grundlage nehmen und dann fröhhlich belegen. Hier einmal mit Pesto Arrabiata (scharf!) und einmal mit Rucolapesto (hui, intensiv) sowie als Belag mit gegrillter Zucchini, getrockneten Tomaten, Champignons und Semmelbrösel-Hefeflocken-Sesam-Gekrümel. Erfunden hats die liebe Mitbewohnerin und ich bin ihr auf ewig dankbar!




















So und nun wende ich mich wieder den wichtigen Dingen des Lebens (langweiliges Zeug auswendig lernen) zu. Aber ab morgen bin ich ja für ein paar Tage befreit und kann schön durchatmen. Auf der Arbeit natürlich...

Kommentare:

  1. Boah, das sieht echt lecker aus (:

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn, da hast du ja wirklich ganz groß aufgekocht. Sieht genialst aus! Ich könnte mich nicht entscheiden, was ich am liebsten probieren würde! ;D

    AntwortenLöschen
  3. Lecker. Für sowas bin ich ja immer zu haben.

    Lernen ist blöd. Ich muss auch langsam ranglotzen, hab ja am 2.8. diese wichtige Prüfung. Dabei ist hier grade so schönes Wetter.

    AntwortenLöschen
  4. oh mädchen, das dieht alles sooooo gut aus!!
    ich habe schmerzen vor hunger nun! ;)

    ich hoffe deine prüfung ist gut gelaufen!
    <3

    AntwortenLöschen
  5. Oh man, da wäre ich gerne dabei gewesen. Ich liebe die türkische Küche. :D

    LG

    AntwortenLöschen