Also das hier ist vegan und feministisch. Weil sonst alles scheiße ist.

Montag, 4. Juli 2011

Zwischendurch: Ein Dankeschön, eine Frage und ein Tut mir leid.

Erst mal möchte ich mich dafür bedanken, dass ihr alle so viele wunderbare Listen mit eurem Lieblingsessen erstellt habt! Allein vom Lesen hat mein Magen angefangen zu knurren! Ich hatte ja versprochen, dass ich alle Links noch einmal zusammentragen und markante Dinge hervorheben möchte. Das habe ich auch vor, nur ist es gerade so, dass ich mich kurz vor meinen Prüfungen befinde und ich in den nächsten zwei Wochen meinen Fokus eher auf die Uni als auf das Bloggen legen muss und ich jetzt schon ein ziemliches Pensum an den Tag lege. Ich möchte das aber in Ruhe machen, also brauche ich noch ein paar Tage, bis ich dazu komme. Ich bitte euch also um Geduld mit mir und meinem Blog, ich habe zwar eine ganze Liste mit Dingen über die ich schreiben und die ich euch vorstellen möchte, aber ich entschuldige mich jetzt schonmal dafür, dass es in der kommenden Zeit vermutlich etwas ruhiger wird.
(Und falls es das nicht tut, dann schreibt mir bitte e-Mails, dass ich mein Laptop ausschalten und in die Bibliothek fahren soll ;) )

Jetzt aber zu etwas ganz anderem: Meine Mitbewohnerin verlässt uns am Samstag für den Rest des Sommers und wir haben vor Freitag für sie zu kochen. Da sie in die Türkei fliegt habe ich gedacht, ein richtiges türkisches Essen zu kochen. Das wäre glaube ich für mich machbar, aber es sollte natürlich vegan sein und ich habe dazu bisher wenig gefunden. Deswegen wollte ich euch fragen, ob ihr vegane Rezepttipps für klassische Türkische Gerichte kennt?
Wenn ja, immer her damit, egal wie exotisch die Zutaten sind, auf meiner Straße sind zwei türkische Lebensmittelgeschäfte, ich kann alles besorgen! ;D

Kommentare:

  1. *tada* http://veganistanproductions.wordpress.com/

    Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  2. hm... mir fallen nur fladenbrot, döner, falafel, hummus, couscous, linsensuppe und gefüllte auberginen ein.

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht gibts im Netz ein Rezept für veganes Baklava, dieses Dessert aus Yufka, Honig (- wofür man dann Sirup oder ähnliches nehmen müsste) und Pistazien... :) Dazu natürlich schönen türkischen Tee. Veganistanproductions hat leider kein Baklava-Rezept...

    AntwortenLöschen
  4. Ah, sehr clever, das hier anzukündigen! :-) Viel Erfolg beim Lernen! Ich darf ja dann weiter prokrastinieren ...
    Über den Link von Kuku freu ich mich auch, hier gibt es ja echt viele türkische Läden und Bäckereien, und bei meinem ersten Karadag-Besuch war ich auch dezent überfordert.
    Lg

    AntwortenLöschen
  5. http://veganeversuchskueche.blogspot.com/search/label/Orientalisch

    AntwortenLöschen
  6. http://veganitaet.blogsport.eu/2010/07/01/sigara-borek-mit-tofu-schafskase-spinat-und-joghurtsose/

    AntwortenLöschen
  7. also auf jeden fall couscous!

    AntwortenLöschen
  8. http://blog.fatfreevegan.com/2008/05/turkish-pilaf-with-pistachios-and.html

    http://www.herbivoracious.com/2011/06/chickpea-and-potato-stew-with-baharat-recipe.html

    http://alessandrazecchini.blogspot.com/2011/07/home-made-rose-turkish-delights-lokum.html

    AntwortenLöschen
  9. Aaaaah, Leute da sind ja unfassbar tolle Sachen dabei! Danke!!! <3
    Und danke auch fürs Däumchendrücken :)

    AntwortenLöschen
  10. Ach, mach dir keine Sorgen, jeder hat mal eine stressige Phase ;) Ich drücke dir die Daumen, dass du gut voran kommst und deine Prüfungen gut laufen!

    Wegen dem Essen fiel mir jetzt auch Baklava ein, das habe ich aber noch nie gegessen, sehe es immer nur beim Dönermann, wenn ich mir eine gefüllte Salattasche da hole =) Und Uludag, das ist so ne Art türkische Sprite =) Falafel würde ich auch auf jeden Fall machen, die sind einfach super =D Vielleicht dann eine Joghurtsauce dazu, gibt ja von Provamel nen ungesüßten Naturjoghurt dafür.

    Ich habe dir übrigens einen Award verliehen =) Schau mal hier: http://just-me-ri.blogspot.com/2011/07/award-alarm-d.html

    Alles Liebe! Miri

    AntwortenLöschen