Also das hier ist vegan und feministisch. Weil sonst alles scheiße ist.

Dienstag, 25. Januar 2011

Heute in der Uni

Ich möchte gerne einen von mir seit heute sehr geschätzten Komilitonen zitieren:
(...) Und genau das ist mein Problem mit der Würde [im Art. 1 des dt. Grundgesetzes, meine Anm.]. Der Mensch tut so, als sei er anders, besser als alles auf dieser Welt und habe sich dem erhoben. Wir suchen ständig nach Unterschieden, statt Gemeinsamkeiten. Menschenaffen nehmen sich selbst auch als Individuen wahr, menschliche Babys jedoch nicht. Vielleicht sollten wir die Begriff der Person eher öffnen als verschließen, damit der Begriff der Würde auf alle Lebewesen und nicht nur ein paar ausgewählte anwendbar ist.
Das verursachte im Seminar leichtes Gekicher und im Sinne Kants war das mit Sicherheit auch nicht, aber mir gefällts!

Kommentare:

  1. "Würde" ist nichts, was nur Menschen haben kann, sonst würde im grundgesetz ja nicht stehen "die Würde DES MENSCHEN ist unantastbar". und wer sagt überhaupt das menschen eine würde haben? das wurde mal irgendwann beschlossen und halt so hingeschrieben. selbstverständlich ist das nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde mal sagen: Herzlich Wilkommen in meinem Seminar ;)

    AntwortenLöschen