Also das hier ist vegan und feministisch. Weil sonst alles scheiße ist.

Sonntag, 3. April 2011

Herzhafte Muffins mit Avocadoauftrich

Ich hatte schon lange Lust, auch mal herzhafte Muffins zuzubereiten. Jetzt habe ich mich daran gewagt und sie sind auch lecker geworden, leider etwas zu pampig noch, das nächste Mal hätte ich sie gerne fester, also daran muss ich noch feilen. Vielleicht weiß ja jemand, woran es liegt und kann es besser machen, hier das Rezept für 11-12 Stück
240 g Dinkel-Vollkornmehl
5 EL Agavensirup
1 TL Natron
1 Pck. Backpulver
eine halbe geriebene Zuchini
eine ganze geriebene Möhre
50 g gehackte Pekannüsse
50 g gehackte Walnüsse
2 EL dunkles Kakaopulver
120 ml Mineralwasser
30 g Öl

Zuerst die trockenen Zutaten mischen, dann Öl und Sprudelwasser langsam hinzugeben, zuletzt die Nüsse einrühren. Muffinform einfetten, im Backofen bei 160 °C Umluft ca. 30 Minuten backen.

Dazu habe ich einen Aufstrich aus Avocado gemacht:
eine Avocado
eine Hand voll Cashews (mahlen)
ein paar Blätter Petersilie (frisch und gehackt)
einen Spritzer Zitronensaft (frisch)
Salz, Pfeffer und frische Muskatnuss nach Geschmack
Einfach alle Zutaten vermischen, bzw. vermatschen.




Kommentare:

  1. Das hört sich lecker an und sieht auch so aus!
    Kakao in einen herzhaften Muffin zu tun, darauf wäre ich nicht gekommen. Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Und Avocado liebe ich sehr (wenn die nur auch bei uns wachsen würde, damit ich es mir wegen des weiten Transports nicht so oft verkneife).
    Ich könnte mir vorstellen, dass die Zuchini die Übeltäter sind. Die geben beim Erwärmen sehr viel Flüssigkeit ab und machen ein Gericht schnell wässerig oder matschig. Vielleicht könntest du sie vorher leicht andünsten und durch ein Tuch ausquetschen.

    Liebe Grüße,
    Gerda

    (mein Blog ist übrigens online. Du müsstest weitergeleitet werden, wenn du auf meinen Namen klickst.)

    AntwortenLöschen
  2. vielleicht nächstes mal nicht so viel öl hinzugeben!? weil die nüsse ja auch öl enthalten.
    hört sich aber sehr lecker an. ich habe noch nie herzhafte muffins gegessen. darf ich mir das wie brot aus ganz viel gemüse vorstellen!?

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde einfach die Mehlmenge erhöhen...
    20-30 g mehr sollten es tun...
    Sehen aber trotzdem supi aus!

    AntwortenLöschen