Also das hier ist vegan und feministisch. Weil sonst alles scheiße ist.

Mittwoch, 6. April 2011

Kosmetik: Lippenpflege

Es ist schon etwas her, da habe ich mir schon einmal Gedanken zu Lippenpflegeprodukten gemacht und jetzt kann ich sagen, ich bin tatsächlich ein Stück weiter gekommen. 
Zuerst einmal habe ich mir None of your Beeswax von Lush zugelegt. Alleine schon wegen des fantastischen Namens! Der Preis ist recht stolz, aber das Lipbalm erfüllt meine Ansprüche vollständig und ist ziemlich ergiebig. Ich benutze ihn mehr oder weniger regelmäßig seit ungefähr einem Monat und er sieht kaum benutzt aus. Was mir gut gefällt, ist die zitronige Note.
Das erfreuliche ist, dass es von Lush auch weitere vegane Lipbalms gibt, die werden schön einer nach dem anderen von mir ausprobiert werden.

Facts:

  • vegan
  • palmölfrei
  • enthält Kokosöl
  • 10g für 7,95€



















Außerdem habe ich vor Kurzem bei Muso Koroni ein paar tolle Sachen bestellt. Unter anderem den Black Cherry Soda Pop Lipbalm von Crazy Rumors. Ich muss sagen, jetzt wo ich diese beiden ausprobiert habe, verstehe ich nicht, was so problematisch an veganen Lippenpflegeprodukten sein soll. Beide machen ihren Job fantastisch. Der Soda Pop schmeckt total lecker, ist butterweich und pflegt hervorragend. 
Wenn man auf die Mengenangabe achtet ist der Crazy Rumors teurer als der von Lush. Also werde ich mir den nicht regelmäßig nachbestellen, aber das hätte ich eigentlich eh nicht gemacht, da ich sowieso nicht regelmäßig online einkaufen kann/möchte. Aber so für hin und wieder ist der schon ganz nett!

Facts:
  • vegan
  • bio
  • fair
  • palmölfrei
  • 4,2 g für 3,90€ plus Versand

 

Kommentare:

  1. Huch, der Balm von Lush sieht ja ganz anders aus, bei meinem ist das Etikett schwarz. :-)
    Von crazy rumors hab ich einen Pflegestift mit Banana split Geschmack, der ist auch super, hab ich letztes Jahr auf dem Veggie Streetday Dortmund gekauft.

    AntwortenLöschen
  2. Muso Koroni kannte ich ja noch gar nicht!!! Da gibts ja total coole Sachen, da guck ich doch gleich mal etwas genauer ;-) Danke für den Tipp!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ui, der von Crazy Rumors war mir bisher unbekannt, cool! :)
    Ich nutze schon seit längerem einen der Yaoh-Hanflippenpflegestifte, die es bei veganwonderland gibt. Das ist bisher der beste Pflegestift, den ich je hatte.

    LG,
    Monster

    AntwortenLöschen
  4. Freut mich, wenn ich helfen konnte :)
    Die Hanfdinger wollte ich auch mal ausprobieren. Aber die kauf ich vor Ort, wenn ich irgendwann mal nach Dortmund komme...

    AntwortenLöschen
  5. Ich benutze auch "none of your beeswax" - und seit kurzem ist das Etikett grün, ja =)

    AntwortenLöschen
  6. Der Lipbalm von Lush ist klasse. Er gehörte zu meinen ersten veganen Anschaffungen :-)

    Danke für die weiteren Tipps. In der normalen Drogerie sind vegane Lippenpflegeprodukte ja leider noch nicht zu finden.

    LG,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Ich benütze für Lippen und Hände eigentlich nur noch reine Sheabutter. Die bekommt man im Internet von Direktvermarktern, meistens aus Ghana.
    Ich bestelle mir welche mit Orangenöl, die den etwas gewöhnungsbedürftigen Eigengeruch der unraffinierten Butter überdeckt. Mit Mandel- oder Olivenöl rühre ich mir das zur Körperbutter zusammen und in einem kleinen Döschen umgefüllt habe ich die reine Sheabutter eben immer für Hände und Lippen dabei.
    Cleopatra hat sich angeblich immer Sheabutter, aka 'das weiße Gold', aus Ghana quer durch die Sahara bringen lassen. Und natürlicher geht es eigentlich nicht. :)

    AntwortenLöschen
  8. Der "Vital Augen-und Lippenbalsam" und der "Face Lippenbalsam intensiv" von Balea (DM) sind vegan, aber ob es den überall zu kaufen gibt ist fraglich. Der LaVera Lippenbalsam LSF 10 ist auch vegan.

    AntwortenLöschen